Anmeldung zum Fachsymposium

Die digitale Transformation der Kommunalwirtschaft ist in vollem Gange. Ihn im Sinne der Betriebe, Beschäftigten und Kund*innen zu gestalten, stellt eine enorme Herausforderung dar. Das Fachsymposium im Rahmen des Projekts MADAM bietet den Raum, voneinander zu lernen und sich mit Fachexpert*innen und interessierten Praktiker*innen auszutauschen. Gemeinsam wollen wir neue Impulse für die Arbeitswelt von morgen setzen. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

/
Während der Veranstaltung wird auf die Einhaltung der Corona-Regelungen und Hygienemaßnahmen bestanden.
Die für die Veranstaltung geltenden Hygieneregelungen finden Sie hier

Information zum Umgang mit personenbezogenen Daten nach Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) X

Datenverarbeitende Stelle und damit Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:
Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, Georgiring 3, 04103 Leipzig
Kontaktdaten:
Telefon: 0341 492 0
E-Mail: verkehrsbetriebe@L.de.
Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, z. Hd. Datenschutzbeauftragter, Georgiring 3,
04103 Leipzig
Telefon: 0341 492 1812
E-Mail: datenschutz.verkehrsbetriebe@L.de

Wir verarbeiten folgende Datenkategorien:

  • Personendaten, Adressdaten, eMail-Adresse, Unternehmensbezeichnung
  • Ggf. Ihre Position

Die Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Anmeldung zur Veranstaltung
  • Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f (erforderlich zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen).

Unser berechtigtes Interesse besteht in der reibungslosen Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung können Daten an folgende Empfänger übermittelt werden:

  • IT-Dienstleister mainis IT-Service GmbH

Wir haben nicht die Absicht, Ihre personenbezogenen Daten an ein Land außerhalb der Europäischen Union oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.

Die Daten werden entsprechend interner Aufbewahrungsfristen bis nach Beendigung der Veranstaltung gespeichert und anschließend gelöscht.

Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Datenkategorien sowie die Verarbeitungszwecke
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger Daten
  • Recht auf Löschung für den Verarbeitungszweck nicht mehr notwendiger oder unrechtmäßig verarbeiteter Daten
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn
    • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten
    • Sie statt einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangen
    • die LVB die Daten nicht mehr benötigt, Sie diese aber zur Geltendmachung von Rechten benötigen
  • Recht auf Widerspruch gegen Verarbeitungen, die im berechtigten Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten erfolgen
  • Recht auf jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung; durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Recht auf Überlassung der Sie betreffenden Daten, die Sie der LVB bereitgestellt haben und Recht auf ungehinderte Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Die Bereitstellung der Daten ist nicht vorgeschrieben . Sie sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen.
Mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung können sein: Sie können nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung finden keine automatisierten Entscheidungsfindungen und kein Profiling statt.

Zum Zeitpunkt der Datenerhebung sind gegenüber den beschriebenen Zwecken keine Zweckänderungen beabsichtigt. Über beabsichtigte Zweckänderungen werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen informieren.